HAUS

Hier lassen wir unsere Gäste zu Wort kommen

“Mir geht es hier gut, weil mir unheimlich viel Freundlichkeit entgegengebracht wird.
Nach einer Woche hier fühle ich mich wie neugeboren – innen und außen sauber.“
Leni Stockmann-Meyer

 

„Ich empfinde es wie eine Oase, in der man zur Ruhe kommt, sich wohlfühlt und wo dafür auch alles getan wird.
Auf diesen Aufenthalt freue ich mich immer und genieße es. Auch die Umgebung es ist wunderschön.“
Johanna Macholz

 

„Der 3,5 wöchige Aufenthalt in ihrer Klinik hat die Voraussetzung und die Grundlage für meine Genesung geschaffen.
In Ihrem Haus spürt man die gute Energie und das gute Klima, welches auch Ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
ausstrahlen und leben. Ich bin dort zur Ruhe und neuen Erkenntnissen für mich gekommen.“
Gudrun Hipp

 

Schon seit geraumer Zeit hatte eine Kollegin mir von Dallau erzählt. „Das würde dir auch gut tun!“
Was sollte daran gut sein, wenn ich auf so viele Dinge, von denen ich glaubte sie zu brauchen (z.B. Kaffee, Zigaretten, Süßigkeiten)
verzichten sollte? Außerdem klang alles was sie erzählte, doch eher unwahrscheinlich. Fazit: Ich winkte immer wieder ab.
Doch dann kam der Zeitpunkt, dass sich mein Körper meldete. Waren es zunächst nur kleine Beschwerden, so entwickelten
diese sich allmählich zu ernsthaften Beschwerden. Ständige Schmerzen in der Wirbelsäule, in den Schultern und den Armen.
Probleme beim Gehen – maximale Gehstrecke ohne Stopp nur noch 100 m! Medikamente und Massagen brachten
keine Besserung. Sollte ich mich damit abfinden? Nein! Ich war reif für die Casa Medica.
Hier erfuhr ich 3 Wochen lang etwas über Wasser – Ernährung – Bewegung. Ich konnte erleben, welch heilende Wirkung
diese Dreiheit auf meinen Körper hatte. Meine körperlichen Fähigkeiten verbesserten sich kontinuierlich. Gegen Ende
der 3 Wochen konnte ich ohne Mühe Treppen steigen und 8 Kilometer Non-Stop walken! Was da in 3 Wochen geschehen war,
grenzte für mich an ein Wunder: Einzug in die Casa Medica als „Großbaustelle“ – Auszug völlig beschwerdefrei.
Seitdem komme ich nun jedes Jahr für 3 Wochen her und meinen Mann nehme ich inzwischen auch mit.
Rosemarie Bongartz

 

Seit 12 Jahren komme ich regelmäßig für 2 Wochen in die Casa Medica. Hier wird der Slogan „Heilen mit Herzlichkeit“
zum Leben erweckt. Ich kann mir nicht vorstellen, meine Gesundheit auf angenehmere Art und Weise zu erhalten.
Wenn ich heute nach der Dauerbrause gefragt werde, kann ich sie nur folgendermaßen beschreiben: „Eine Stunde Dauerbrause
ist wie eine Stunde gestreichelt werden. Die Tropfen streicheln alles weg, was ich nicht brauchen kann –
zurück bleibt nur reines Wohlgefühl und eine Müdigkeit, die mich in einen erholsamen Schlaf sinken lässt.
Eine Kunst der Berührung, die nur das Wasser beherrscht.
Carmen Möller